Aktuelle Corona - Bestimmungen in Neubrandenburg

Aktuelle Corona - Bestimmungen in Neubrandenburg

Folgende Regelungen greifen in der Neubrandenburger Innenstadt:

Einschränkungen im Einzelhandel:
In Teilen des Einzelhandels gilt die 2G-Regel.
Das bedeutet: Nur noch Geimpfte und Genesene dürfen dort einkaufen. Ausgenommen sind der Einzelhandel mit dem überwiegenden Sortiment für Lebensmittel, Bücher oder Zeitungen, Weihnachtsbäume, Blumenläden, Bau- oder Gartenbaumärkte, Wochenmärkte für Lebensmittel, Direktvermarkter von Lebensmitteln, Abhol- oder Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte sowie der Großhandel.

Die 2G Plus-Regelung (Genesenen-/ Impfnachweis und zusätzlich Vorlage eines tagesaktuellen Negativtests) bei allen Gastronomen (hier zusätzlich Kontakterfassung).
Davon ausgenommen ist die Abhol-/Take-Away-Möglichkeit in der Gastronomie.
Körpernahe Dienstleistungen (Friseure) dürfen nur nach der 3 G-Regelung (geimpft oder genesen oder getestet) (Ausnahme Testpflicht unter 18 Jahre) durchgeführt werden, auch hier ist die Kontakterfassung notwendig.
Körpernahe Dienstleistung (Nagelstudios) 2G-Plus-Regel (Genesenen-/ Impfnachweis und zusätzlich Vorlage eines tagesaktuellen Negativtest sowie Kontaktdatenerfassung (via Formular oder LucaApp)

Weitere Einschränkungen entsprechend der Corona-Ampel können der Homepage der Landesregierung entnommen werden unter: https://www.regierung-mv.de/corona/corona-aktuell/

Generell wird empfohlen, die Zahl der Menschen, mit denen man Kontakt hat, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen.

Grafik: NDR